Privattour buchen:

Sie wollen eine Privattour (exklusiv nur für Ihre Gruppe) buchen?
Das geht ganz einfach:  Email an info@historix-tours.de
Wir brauchen folgende Angaben:
– Datum und Startzeit
– Titel der Tour (evtl. Alternativtour/en)
– Ihre Handynummer

Bitte beachten Sie, dass wir ausschließlich verbindliche und konkrete (Tag, Uhrzeit, Tour) Anfragen bearbeiten könen.

Häufige Fragen zur Buchung

Eine Privattour ist prinzipiell AB EINER PERSON möglich, jedoch muss der jeweilige Mindestpreis bezahlt werden und Privattouren sind nicht kostenfrei stornierbar. Deshalb empfehlen wir für Gruppen unter 10 Personen die Teilnahme an unseren öffentlichen Touren.
Der Mindestpreis bei einer Privattour ist in den meisten Fällen 130 Euro.
Die Touren „Geister, Spuk und weiße Frauen“ und „Rache, Geister, Erzrivalen“ haben den Mindestpreis von 310 Euro.
Und die Tour „Ritter, Mönche, Blutgericht“ in Breisach hat den Mindestpreis 170 Euro.

Ja. Alle Touren können unabhängig davon wann sie in unserem öffentlichen Programm laufen als Privattour gebucht werden. 
Touren die auf dem alten Friedhof enden können nicht nach 20 Uhr starten.

Alle unsere Touren/Leitungen/Preise können Sie dieser Homepage entnehmen. Da wir keine Termine/Guides/Touren reservieren können, können wir auch kein Angebot im Sinne von „wir halten Ihnen einen Guide für die Tour XY am 1.11. um 11 Uhr frei und Sie sagen uns dann später ob Sie das genau so buchen wollen“ machen. Alle Guides sind selbstständig, arbeiten also auch für andere Arbeitgeber und haben erfahrungsgemäß eng getaktete Terminkalender. Wenn sich Tour oder Uhrzeit geringfügig ändert, kann es gut sein, dass wir einen anderen Schauspieler nach dem Termin fragen müssen. Deshalb können wir keine Termine reservieren und auch keine klassischen Angebote machen.
Das heißt, wir können ausschließlich verbindliche un konkrete (Tag, Uhrzeit, Tour) Buchungsanfragen bearbeiten.

Erstaunlicher Weise werden wir das fast täglich gefragt. Aber es gibt nicht einen Zeitpunkt VOR dem ALLES buchbar ist und NACH dem NICHTS mehr geht. Einfach so früh wie möglich die verbindliche Buchungsanfrage stellen. Direkt danach schauen wir, ob noch einer der Schauspieler, mit denen wir zusammen arbeiten, buchbar ist. Da die Schauspieler nicht alle Touren machen, sondern jeder ein individuelles Set an Touren, erhöht es die Wahrscheinlichkeit einen freien Guide zu erwischen, wenn Sie flexibel in Uhrzeit und Tour sind. 

Tendentiell leider nein. Unsere Touren sind kleine Theaterstücke, die inzeniert wurden und einen festen Ablauf und roten Faden haben. Die einzelnen Geschichten sind ortsgebunden und könne daher nicht an beliebiger Stelle erzählt werden. Deshalb sind die Laufwege unsere Touren nur schwer veränderbar.
Leichte Abweichungen des Startpunktes (z.B. im Umkreis von 100 – 200 Metern) sind nach Absprache in Ausnahmefällen denkbar. Für größere Veränderungen der Touren müssen wir einen Aufpreis erheben, da die Führung dann ganz neu konzeptiert werden muss.

Nein, wir berechnen stets die konkrete Personenzahl, die am Veranstaltungstag mitläuft. Sollten Sie vorab eine ungefähre Gruppengröße wissen, nehmen wir diese aber gerne auf.

Ja, allerdings müssen wir Ihnen dann eine Stornierungebühr in Rechnung stellen.

Bei einer Stornierung bis eine Woche (sieben Kalendertage) vor dem Termin müssen wir Ihnen leider eine Stornierungsgebühr von 50 Euro in Rechnung stellen, die vollständig (nach Abzug der von uns zu entrichtenden Steuern) an den Guide gehen.

Bei einer Stornierung innerhalb der letzten sieben Tagen vor der Tour müssen wir leider den Mindestpreis der Tour berechnen.

Nein, leider nicht. Das liegt daran, daß wir ausschließlich mit freiberuflichen Schauspielern zusammenarbeiten, die allein von ihrer künstlerischen Tätigkeit leben. Und die jeweiligen Guides haben nicht automatisch alle Touren im Repertoire. D.h. wir müssen für jede Tour einen der entsprechenden Guides unsererseits fest buchen, der dann genau diese bestimmte Wunschtour durchführen kann. Ab dem Buchungszeitpunkt müssen wir den Guide auch bezahlen, da er sich den Termin für uns frei hält und andere Aufträger anderer Firmen dafür absagt. Würde die reservierte Tour dann nicht gebucht, müssten wir trotzdem den Schauspieler bezahlen, damit das alleinige Risiko eines Verdienstausfalles nicht beim Schauspieler selbst liegt, der keinen Einfluss auf den Buchungsvorgang hat. Aus diesem Grund – zum Schutze der selbstständigen Künstler mit denen wir zusammenarbeiten – nehmen wir generell keine Reservierungen sondern lediglich definitive, verbindliche Buchungen an.

Wir arbeiten mit ca. 20 selbstständigen Guides zusammen und jede Tour wird i.d.R. von mehreren Guides durchgeführt. Die Wahrscheinlichkeit, daß wir Ihre Buchung auch relativ schnell (innerhalb eines Werktages) bestätigen können, ist sehr hoch. Sollte Ihr Wunschtermin nicht möglich sein, so wenden wir uns automatisch an Sie und versuchen, eine Alternative zu finden. Manchmal ist es ausreichend, z.B. die Startzeit um 1 Stunde zu verschieben oder eine andere Tour auszuwählen. Hilfreich ist daher, wenn Sie uns eine denkbare Alternativ-Tour bei Ihrer Buchung mit angeben.
Achtung: Bitte beachten Sie, daß Ihre Wunschtour nicht zeitgleich mit einer regulären Tour gleichen Titels starten kann. Auch hier müsssten wir ggf. zeitlich leicht variieren, damit sich die Gruppen nicht auf dem gleichen Laufweg stören.

„Jein“ – In Ihrem Interesse raten wir in diesem Fall zu einer zeitlich leicht versetzten Startzeit (z.B. 15 – 20 Minuten), damit sich die Touren nicht gegenseitig auf den gleichen Laufweg stören. Gerade bei Ghost-Walks ist es wichtig, daß man nicht ständig mehrere Touren gleichen Titels um sich herum sieht. Auch ist es inhaltlich unglücklich, wenn z.B. das „Einzigartige Neunfingerle“ dreimal nebeneinander zu sehen ist 🙂
Sollten Sie mehrere Privattouren gleichzeitig starten lassen wollen, so wäre es ggf. sinnvoll, unterschiedliche Führungen auszuwählen.

Nein, sehr viele Touren können auf eine Stunde verkürzt werden. Fragen Sie einfach im Falle Ihre Wunschtour bei uns nach. Der Preis bleibt der gleiche wie bei der „Langversion“ der Tour, da die reine Sprechzeit des Guides den Arbeitsaufwand einer Führung (Büroarbeit, Tour selbst, Vor- und Nachbereitung durch den Schausspieler, Buchhaltung) nur unwesentlich beeinflusst. Und oft ist es in der Vorarbeit aufwändiger sich sinnvolle Kürzungen zu überlegen, als die Tour einfach als Standardvariante dazubringen.

Leider könnnen wir diese Anfrage nicht bestätigen/bearbeiten. Um eine beliebige Tour zu einem ungewissen Zeitpunkt zu garantieren, müssten wir im Extemfall alle unsere Guides dafür blockieren/buchen, da nicht jeder Guides alle Touren kann und da viele Guides Ihre eigenen Termine so gut takten, dass eine Veränderung der Startzeit um z.B. 30 Minuten bereits bedeuten kann, dass der Guide berreits eine Überschneidung mit einem anderen Termin bei einem anderen Arbeitgeber hat.