You are currently viewing „Mörder, Gräber und Gespenster“ – Deutschland 1. regelmäßiger Ghost-Walk (seit 1998)  (ohne Anmeldung)

„Mörder, Gräber und Gespenster“ – Deutschland 1. regelmäßiger Ghost-Walk (seit 1998) (ohne Anmeldung)

Datum/Zeit
Mittwoch, 27. Oktober
19:30 - 21:15

Veranstaltungsort
"Am Predigertor", Ecke Rotteckring / Unterlinden

Kategorien


Mörder, Gräber und Gespenster

Das Original! Freiburgs erster Ghost-Walk (seit 1998)

Wandeln Sie vorbei an vergessenen Friedhöfen, verwunschenen Häusern und sagenumwobenen Parks! Hören Sie von rätselhaften Vorgängen in der Alten Anatomie, von geheimnisvollen Blumen, einem verräterischen Totenschädel. Der Weißen Frau auf dem Schloss, dem so schrecklichen wir schreckhaften Grabräuber, der kaum sichtbaren Blutspur …

Unser Ur-„Ghost-Walk“ – mit ihm begann „Alles“. 1998 war „Mörder, Gräber und Gespenster“ der erste regelmäßige Ghost-Walk in Deutschland – und darauf sind wir auch ein kleines bisschen stolz! Und er funktioniert noch immer, ist bis heute eine unserer meistgebuchten Touren!

Treffpunkt: „Am Predigertor“, Ecke Rotteckring / Unterlinden
Dauer: Ca. 105 Minuten

Privatführung:
Zu jeder Tageszeit und abends mit der spätesten Startzeit von 20 Uhr.

Auch im Freiburger Colombi-Schlössle soll es umgehen … Hartmut Stiller und weitere Ghost-Walk-Guides wissen mehr darüber.

Historix-Tour Freiburg GhostwalkINSIDER-INFOS: Am 4. August 1998 fand dieser Ghost-Walk zum ersten Mal mit Hartmut Stiller statt – gleichzeitig war es der erste regelmäßige Ghost-Walk Deutschlands. Die Tradition der Ghost-Walks stammt aus der angelsächsischen Kultur u.a. aus London, Edinburgh (legendär: Mercat Tours, City of Dead-Tours etc.) und anderen atmosphärischen Städten des Vereinten Königreiches. Historix-Tours-Mitgründer – gleichzeitig ein großer Fan des UKs – war schon früh Fan dieser besonderen Form der Geschichtsvermittlung: interessante Geschichte verknüpft mit lokalen Sagen und Spukfällen an atmosphärisch besonderen Orten. Mittlere haben er und Nicola Aly die Form der Ghost-Walks auf ihre Heimatstadt Freiburg adaptiert und sie sind bis heute ein fester Bestandteil des Touren-Programms.
Unterschieden werden Ghost-Walks mit einem Guide (sofern keine echten Erscheinungen geschehen), Ghost-Walks mit mehrere Schauspielern („Geister, Spuk und weiße Frauen – reloaded“ oder – etwas abweichend und theater-ähnlicher „Rache, Geister, Erzrivalen) und natürlich jedes Jahr zur Halloween-Saison sogar Events mit rund 30 Akteuren und vielen Schockeffekten.
Mit Leidenschaft entwickeln wir diese Sparte weiter, für 2022 ist ein völlig neuer Ghost-Walk in Planung!

Kurzbeschreibung: „Spuk-Tour“ mit unheimlichen Legenden und Sagen von einem „dämonischen Geschichtenerzähler“ (Urteil: Handelsblatt) erzählt. Der legendäre Freiburger Ghost-Walk: eine unserer meistgebuchtesten Touren!

_____________________________

Aktuelle Infos zur Durchführung der Tour

Corona Hygiene-Regeln

Stand: 15. Juni 2021

Alle unsere Touren – unabhängig ob öffentlich oder private Führungen – unterliegen in den folgenden Wochen einigen besonderen Regeln, die wir einzuhalten verpflichtet sind. Wir bitten Sie hierfür um Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe. Gemeinsam kriegen wir das hin.

Alle öffentlichen Touren sind weiter OHNE ANMELDUNG, Tickets können Sie aber erwerben bei allen RESERVIX-VORVERKAUFSSTELLEN sowie der FREIBURG INFORMATION.
Außerdem können Sie Ihr Ticket vor Ort am Treffpunkt erwerben.

KEIN NACHWEIS über Impfung, Test oder Genesung NOTWENDIG!

Weiterhin aktuell:

Bei unseren Touren und Spielen besteht Maskenpflicht. Sollten Sie aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, bitten wir Sie, auf die Teilnahme zu verzichten.

Bei den Touren gelten die aktuellen Abstandsregeln. d.h. anzustreben ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmer/innen bzw. dem Guide.
Sollten Sie als Gruppe an  teilnehmen, so muss der Abstand nicht zwingend zur eigenen Gruppe eingehalten werden, wenn diese Personen Angehörige des eigenen Haushalts sind.

Auch müssen wir zu Beginn jeder Tour Ihre Kontaktdaten aufnehmen, die wir lediglich zwecks einer potentiellen Nachverfolgung zwecks eines Infektionsereignisses vier Wochen einbehalten müssen und danach vernichten.

Ganz im Sinne der verantwortlichen Eigenkontrolle bitten wir Sie, nur dann an unseren Touren teilzunehmen, wenn Sie sich gesund fühlen und insbesondere kein Fieber haben. Dies sollte – unabhängig der aktuellen Situationen – grundsätzlich zum Schutz Ihrer eigenen Person sowie anderer – insbesondere von alten und geschwächten – Mitmenschen selbstverständlich sein. Eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus kann zu Krankheitszeichen wie Fieber und Husten führen. Auch über Schnupfen, Kurzatmigkeit, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie Halsschmerzen und Kopfschmerzen wurde berichtet.

Sobald sich die Regeln ändern, geben wir dies selbstverständlich an dieser Stelle weiter.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen viel Spaß bei unseren Touren und Mystery-Trails!