„Hexen, Folter, Scheiterhaufen“ – Die Hexenverfolgung in Freiburg   (ohne Anmeldung)

„Hexen, Folter, Scheiterhaufen“ – Die Hexenverfolgung in Freiburg (ohne Anmeldung)

Datum/Zeit
Samstag, 18. April
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
Hauptportal der Martinskirche (am Rathausplatz)

Kategorien


Hexen, Folter, Scheiterhaufen

Historisch packende Führung rund um die „Hexen von Freiburg“
Seit 1998 durchgehend im Programm!

Ohne Anmeldung, Tickets vor Ort.

1599: Catharina Stadellmenin („Die Hexe von Freiburg“) und andere Frauen leben friedlich in der Stadt – bis sie der Hexerei bezichtigt werden! Nur warum geschieht das? Ist ihnn nun noch zu helfen? Oder werden sie gar „peinlich“ befragt? Diese spannende Tour führt Sie zu Wohnhäusern der „Hexen“, zu ihren Kerkern und Folterstätten bis hin zum Hinrichtungsplatz vor den Toren der damailigen Stadt Freiburg.

Wann? Von April bis Ende Oktober 2020 jeden Samstag um 18 Uhr.
Außerdem im April, Juni, August und September 2020 jeden Montag um 19.30 Uhr.

Treffpunkt: Hauptportal der Martinskirche (am Rathausplatz)
Dauer: Ca. 90 Minuten
Preis: 9,50 Euro / 8,50 Euro (ermäßigt)
Privatführung: Zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich.

Kurzbeschreibung:  Sehr spannende und beliebte historische Tour über die Hauptphase der Hexenverfolgung in Freiburg, sehr anschaulich anhand den Schicksalen dreier mutmaßlicher “Hexen” (u.a. Catharina Stadellmenin”, der “Hexe von Freiburg”) erzählt.
Achtung: Da die Tour sehr komplexe historische Zusammenhänge beschreibt, ist die Tour für Kinder unter 16 Jahren ggf. nicht geeignet. Für Schulklassen empfehlen wir ein Mindestalter von 15 Jahren, wobei die Jugendliche im Idealfall bereits das Thema “Hexenverfolgung” im Unterricht besprochen haben sollten.