Mörder, Gräber und Gespenster – Freiburgs 1. Ghost-Walk (seit 1998)

Mörder, Gräber und Gespenster – Freiburgs 1. Ghost-Walk (seit 1998)

Datum/Zeit
Mittwoch, 12. Dezember
19:00 - 20:45

Veranstaltungsort
"Am Predigertor", Ecke Rotteckring / Unterlinden

Kategorien


Mörder, Gräber und Gespenster

Freiburgs erster Ghost-Walk (seit 1998)
Wandeln Sie vorbei an vergessenen Friedhöfen, verwunschenen Häusern und sagenumwobenen Parks! Hören Sie von rätselhaften Vorgängen in der Alten Anatomie, von geheimnisvollen Blumen, einem verräterischen Totenschädel. Der Weißen Frau auf dem Schloss, dem so schrecklichen wir schreckhaften Grabräuber, der kaum sichtbaren Blutspur …
Unser Ur-„Ghost-Walk“ – mit ihm begann „Alles“. 1998 war „Mörder, Gräber und Gespenster“ der erste regelmäßige Ghost-Walk in Deutschland – und darauf sind wir auch ein kleines bisschen stolz! Und er funktioniert noch immer, ist bis heute eine unserer meistgebuchteten Touren!

Treffpunkt: „Am Predigertor“, Ecke Rotteckring / Unterlinden
Dauer: Ca. 105 Minuten
Preis: 8,50 Euro / 7,50 Euro (ermäßigt)

Kurzbeschreibung: „Spuk-Tour“ mit unheimlichen Legenden und Sagen von einem „dämonischen Geschichtenerzähler“ (Urteil: Handelsblatt) erzählt. Der legendäre Freiburger Ghost-Walk.

Menü schließen