Sondertour zum 162. Jahrestag der letzten öffentlichen Hinrichtung am Radacker

DEAD MAN WALKING - SEIN LETZTER GANG


Am Freitag, den 13. April 1855 in den frühen Morgenstunden waren Tausende von Freiburgern bereits auf den Beinen und zogen hinaus zum alten Richtplatz der Stadt. Ihnen voran der Scharfrichter, mehrere Amtsherren und Johann Baptist Gäng.
Gäng war wenige Tage zuvor wegen Doppel- und Raubmordes zu Tode verurteilt worden. Was niemand wohl ahnte: Er sollte der Letzte sein, dem eine öffentliche Hinrichtung am “Radacker” zuteil wurde.
Dieser historische Walk berichtet von dem Fall Gäng, aber auch von der Geschichte der Hinrichtung in Freiburg (denn es sollte nicht die letzte Exekution überhaupt in der Breisgau-Metropole sein!). Wir versuchen, den Original-Hinrichtungsweg zu rekonstruieren und beschäftigen uns auch mit einigen Besonderheiten am Wegesrand: dem Gutleuthaus, dem Gasthaus “zur Sonne” und dem geschichtsträchtigen Kronenwirtshaus. Und nicht zuletzt erzählen wir von der legendären 14-Nothelfer-Kapelle mit ihrer geheimnisvollen Madonna.
Und: am Wegesrand erwarten uns auch mehrere seltsame Gestalten, die Ihre Geschichte erzählen werden.

_____________________________________________________________

Mit: Hartmut Stiller und Michael Weis - Treffpunkt: Hauptportal der Martinskirche (am Rathausplatz)
Dauer: Ca. 1,5 Stunden
Preis: 8,50 Euro / 7,50 Euro (ermäßigt)