Nachtalb, Vollmond, Geisterhäuser - Der paranormale Walk
Geschichten rund um Parapsychologen, Geisterjäger und Exorzisten

Erscheinungen, Wiedergänger, Poltergeister: Realität oder Hirngespinst? Damit beschäftig(t)en sich vor allem in Freiburg viele Parapsychologen. Und so fragen wir uns: Haben Wandbilder ein Eigenleben? War "Papa" Langsdorff unsterblich? Und welcher schier endlose Albtraum widerfuhr einem Freiburger Studenten? Staunen Sie, schaudern Sie!

Treffpunkt: Aufgang Schwabentorsteg (am Schwabentor)
Dauer: ca. 105 Minuten
Preis: 7,50 Euro / 6,50 Euro (ermäßigt)
Privatführung: Zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich.
Kurzbeschreibung: Ghost-Walk für Alle, die nicht "nur" schaurige Geschichten hören wollen, sondern auch ein wenig wissenschaftlich an das Thema herangehen möchte. Freiburg ist ja eine Hochburg der "Spuk-Forschung", das Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene ist die einzige Einrichtung dieser Art in Deutschland, die Parapsychologische Beratungsstelle eine Anlaufstelle für viele Menschen, denen ein "seltsames hänomen" widerfuhr. Aber auch schon früher gab es "Geister-Forscher" in Freiburg.
Aber keine Angst: wir berichten auch von handfesten Spukfällen auf dieser interessanten Führung!