NACHTWÄCHTER-FÜHRUNGEN

Unsere bereits legendären Führungen mit "Bertold VI., dem Nachtwächter von Freiburg" sind Insider-Wissen pur! In zwei Touren ist der legendäre Freiburg-Kenner zu erleben: eine Tour berichtet eher von den historischen Leckerbissen, eine zweite bringt die besonders dunklen Details aus der Stadtgeschichte zu Tage.

Beiden Touren ist gemein: sie sind 1 1/2 Stunden beste Unterhaltung!

"Wächter, Gauner, düstre Gassen"
"Wächter, Hexen, Tod und Teufel"



Wächter, Hexen, Tod und Teufel Nächterwächter-Schauer-Tour

Oh ja, Nachtwächter Bertold VI. hat viel mitgemacht im Laufe der Jahrhunderte. Hat Pest und Blattern überlebt, bärbeißige Hauhälterinnen und - beinahe so schlimm - Teufel und Dämonen, und dann erst die zahllosen Hexenprozessionen und Engelserscheinungen, Grundgütiger! Gut, dass er nun für uns führt, da kann er all das Grauen loswerden. Er will drüber reden, hören Sie ihm doch einfach zu!

Treffpunkt: Hauptportal des Freiburger Münsters
Wann:
Bis Ende März 2017
jeden Freitag um 19 Uhr.

Ab April bis Ende Oktober 2017
jeden Freitag um 21 Uhr.

Dauer:
Ca. 1,75 Stunden
Preis: 8,50 Euro / 7,50 Euro (ermäßigt für Schüler/innen und Student/innen bis 30 Jahre,  sowie
Menschen mit einer Behinderung)

Privatführung: Zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich
Kurzbeschreibung: Schwestertour von "Wächter, Gauner, düstre Gassen". Während jene sich eher mit allgemeiner Freiburg-Geschichte beschäftigt, plaudert hier Nachtwächter Bertold VI. aus dem Nähkästchen, erzählt deftige, schaurige, blutige - aber auch lustige Anekdoten aus der (Stadt)Geschichte. U.a. geht es um die Hexenverfolgung, die Judenverfolgung im Mittelalter, Exorzismus, Stadtpatrone, geisterhafte Zugunglücke und düstrere Legenden. Spannend, vielseitig und überaus unterhaltsam!
Ideal für Betriebsfeiern und auch für Schulklassen ab 16 Jahren!





Wächter, Gauner, düstre Gassen    Freiburgs 1. Nachtwächter-Tour

Seit Jahrhunderten geistert Nachtwächter Bertold VI. durch die Altstadt, kontrolliert Türen, wacht über den Schlaf der Bürger und greift notfalls zum Horn. Wenn einer Bescheid weiß, dann er: Über Münster und Türmer, über geniale Originale und stupide Studenten, über rätselhafte Gottesurteile und frappierende französische Einreisebestimmungen. Geschichte(n) nach Tore-Schluss: Na dann gute Nacht!

Treffpunkt: Aufgang Schwabentorsteg (am Schwabentor)
Wann: Bis Ende März 2017 jeden Samstag um 19 Uhr
Ab April bis Ende Oktober 2017 jeden Samstag um 21 Uhr.

Dauer: Ca. 1,5 Stunden
Preis: 8,50 Euro / 7,50 Euro (ermäßigt für Schüler/innen und Student/innen bis 30 Jahre,  sowie
Menschen mit einer Behinderung)
Privatführung: Zu jeder Tages- und Nachtzeit möglich.
Kurzbeschreibung: Unterhaltsamer Rundgang bei Laternenlicht durch die Freiburger Altstadt (Bereich Oberlinden, Münsterplatz hinein in die Schneckenvorstadt bis an die Tore des "Paradieses". Im Mittelpunkt stehen unterhaltsame Anekdoten aus Freiburgs Historie, teilweise lustige, teilweise unheimliche und mythische Geschichten, aber auch spannende Sagen und viel Wissenswertes über den "Nacht- und Scharwächter Bertold VI. Ideal für Freiburg-Gäste, aber auch interessant für Einheimische.
"Wächter, Gauner, düstre Gassen" hat den Schwerpunkt auf historischen Ereignissen aus der Stadtgeschichte. Die Schwestertour "Wächter, Hexen, Tod und Teufel - ebenfalls mit dem "Nachtwächter Bertold VI." - beschäftigt sich stärker mit den schaurigen und blutigen Details der (Stadt)Geschichte.